Skip to content
08/05/2011 / jasminhamadeh

Selbstbezüglichkeit – Erfolg und Tränen

Morgen wird bei bestem Wetter pausiert. Also heute mein Wochenresumee:
Ich hab es nicht geschnallt. Schade. Anfang Vierzig und schon zu alt für sowas?

Irgendwie habe ich aus eigener  Kraft keine „echte Diskussion“ um das Wochenthema“ gefunden.

Wahrscheinlich auch, weil ich mich hab ablenken lassen. Aber was heißt schon ablenken, wenn  man selbstgesteuert durch den OpCo geht… Lenken, das bin hier und jetzt: Ich… (das darf ich nicht vergessen.)

Immerhin: Ich habe diesem Blog eingerichtet, missbrauche ihn auch als Sammlung von Anregungen. Vielleicht.

Abgesehen davon, dass ich das natürlich darf… – frage ich mich: Darf ich das?
Das Wesen des Blogs ist, anderen die Möglichkeit zu geben, teilzuhaben ud zu kommentieren. Will ich das eine oder das anderes oder gar beides?
Ich entspanne mich, und tu es einfach. Spielwiese Spielwiese – und ihr macht eben die Augen zu, wenn ihr was nicht sehen wollt… (Obwohl die meiste Zeit dafür drauf ging, ein Design und ein Foto für den Blog auszuwählen.)

Außerdem: Ich twitter jetzt. Da brauchte ich die meiste Zeit dafür, mich nicht JasminHamadeh zu nennne, weil fast keiner seinen Namen nimmt, sondern was Originelles… Hm – und auch wirklich ganz originell… So krieg ich auch die Nacht rum…

Und da werd ich nun verfolgt. Weil ich auch verfolge… Twitter sagt, das soll ich. Also werde ich nachher versuchen, meinem Verfolger etwas zu bieten – und vielleicht auch diesen Blog da irgendwie reinzu-linken…Und dann findet man über die OpCo Seite vielleicht meinen Twitter-Beitrag und darüber diesen Blog. Oder lass ich den Blog auch noch direkt an die OpCo Seite binden?

Also alles in allem beschert OpCo mir und meiner Welt erst einmal einen schönen Beitrag zum Thema Selbstbezüglichkeit.

Das Rumdaddlen hat mir zwar nicht gebracht, was ich gesucht hat – aber vielleicht was Spannenderes? Oder ich habe was anderes gesucht, als ich dachte…

Und fürs Inhaltliche? Ich muss vielleicht einfach mal die Tränen wegwischen, die ich der Idee von moderierten Foren für solche Fragestellungen nachweine.

Was für Fragestellungen eigentlich? Ist meine Fragestellung nicht genau – Was gibt es für „sonstige“ Kommunikationswege und was bringen sie und wie sind sie vernetzt und wie findet man sich da zurecht und für welche Zwecke taugt das was?

Das hätte dann ja kaum erfoglreicher als in dieser Woche für mich losgehen können. Ich alter Web 2.0-Muffel.

Also heiter weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: